Lässt sich der Erfolg von Change-Management messen?

Ein häufig zitierter Satz besagt: „You can´t manage, what you can´t measure“.

Übertragen auf das Thema Change-Management kann dies bedeuten, dass die Effizienz von Change-Management entweder tatsächlich messbar ist oder aber, dass das Thema nicht „gemanaged“ werden kann. Oder liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen?

Um tatsächlich den Erfolg/Misserfolg von Change-Management messen zu können, würde es meiner Meinung nach eines „was-wäre-gewesen-wen“-Szenarios bedürfen. Angenommen ein Veränderungsvorhaben wurde durchgeführt und nur kurze Zeit danach kommt es zu einer Verschlechterung bestimmter KPIs. Bei der Unterstellung eines kausalen Zusammenhangs zwischen dem Veränderungsvorhaben und den verschlechterten Kennzahlen würde das Veränderungsvorhaben als Misserfolg gewertet werden. Das Thema Change-Management ist aber zu komplex als das „rein“ kausale Zusammenhänge unterstellt werden könnten.  

– Was wäre gewesen, wenn wir das Projekt nicht durchgeführt hätten?

– Was wäre gewesen, wenn wir ein anderes Projekt anstelle dessen durchgeführt hätten?

– Was wäre gewesen, wenn …

Veränderungserfolg ist somit mehr als die Summe seiner messbaren Werte. Eine Messung ist daher nur bedingt möglich oder liefert wie in den meisten Fällen lediglich ein unvollständiges Bild.

Hinterlassen Sie einen Antwort

Navigate