SaaS-Tools im Überblick: cplace

collaboration Factory AG
Rauwöhrstraße 27
83115 Neubeuern
Deutschland

Website: www.collaboration-factory.de

44 Mitarbeiter


Die collaboration Factory AG wurde 2014 gegründet. Cplace ist eine Projekt- und Kollaborationsplattform, die individuell erstellt und an die Bedürfnisse angepasst werden kann. Durch die dazugehörige Appwelt können weitere Funktionen integriert werden.

1. Aufgabenmanagement
Cplace verfügt über verschiedene hierarchische Ebenen. Die unterste Ebene ist das Widget. Diese Widgets sind für die Funktionalität der Seiten verantwortlich, die wiederum die Ebenen über den Widgets darstellen. Seiten können hierarchisch geordnet und zu Arbeitsbereichen zusammengefasst werden. Arbeitsbereiche liegen in Mandanten. Diese Mandanten liegen auf Instanzen der Plattform cplace. Zwischen allen hierarchischen Ebenen können Verknüpfungen erstellt werden. Außerdem kann jede dieser Ebenen individuell konfiguriert und an die Bedürfnisse des Kunden angepasst werden.
So ist es z.B. im Bereich Aufgabenmanagement möglich Aufgaben zu erstellen, zuzuweisen und mit einer Deadline zu versehen. Weiter können Aufgaben priorisiert werden. Dateien an Aufgaben anzuhängen ist ebenso möglich, wie Abhängigkeiten herzustellen, Benachrichtigungen einzurichten oder Unteraufgaben zu erstellen. Alle Aufgaben können in einem Kanban Board angezeigt werden. Außerdem können benutzerdefinierte Felder erstellt werden. Lediglich die Nutzung von sich wiederholenden Aufgaben ist nicht möglich.                                                                                                                                        2. Ideen- /Demand Management
Ideen und Demands anlegen, bewerten und priorisieren ist ebenso möglich, wie den Ideen und Demands einen Status zuzuordnen. Außerdem können Benachrichtigungen eingerichtet und benutzerdefinierte Felder erstellt werden.

3. Einzelprojektmanagement
Im Bereich des Einzelprojektmanagements überzeugt cplace. Die Aufgaben können in ihrer hierarchischen Struktur zusammen mit Meilensteinen und ihren Abhängigkeiten in einem Gantt-Chart dargestellt werden. Des Weiteren ist es möglich Zeiten zurückzumelden, Statusberichte zu generieren und das Budget zu planen. Funktionen für die Thematik des Risikomanagements sind integriert, ebenso eine Meilensteintrendanalyse. Außerdem sind ein Dashboard, eine Kalender und Projektvorlagen vorhanden. Benutzerdefinierte Felder können auch im Bereich des Einzelprojektmanagements erstellt werden.                                                                               4. Portfoliomanagement
Die Priorisierung der Projekte auf Portfolioebene findet nicht mit Hilfe einer systematischen Bewertung statt, sondern kann lediglich durch die Zuordnung eines Status erfolgen. In cplace ist die Ansicht der Projektpläne in einem projektübergreifenden Gantt-Chart möglich. Außerdem können Projekte zu Programmen zusammengefasst und visualisiert werden, welches Projekt zu welcher Strategie gehört. Projektübergreifende Berichte können ebenso generiert werden, wie benutzerdefinierte Felder erstellt werden können. Szenarien und eine Planungsbewertung sind nicht integriert. 

5. Ressourcenmanagement
In cplace ist eine Ressourcenplanung sowohl auf Ebene der einzelnen Person, als auch auf Team bzw. Rollenebene möglich. Die Auslastung der Ressourcen kann angezeigt werden. Außerdem ist ein Ressourcenkonfliktmanagement möglich. Das Anfordern und Freigeben von Ressourcen ist ebenso wie die Simulation unterschiedlicher Szenarien nicht möglich. Auch die Planungsbewertung anhand eines Scoring Systems ist nicht möglich. Allerdings können benutzerdefinierte Felder erstellt werden.

6. Agiles Projektmanagement
Im Bereich des agilen Projektmanagements verfügt cplace sowohl über ein Kanban Board, als auch über ein Product- und Sprint Backlog. Aufgaben können außerdem direkt mit Sprints verlinkt werden. Ein Burn-Down-Chart ist allerdings nicht integriert.

7. Dokumentenmanagement
Es ist möglich alle Dokumente an einem zentralen Ort abzulegen, dabei werden die verschiedenen Versionen der Dokumente abgespeichert und die Verwendung von Metadaten ist möglich. Ordner können allerdings nicht erstellt werden. Die Freigabe kann für jedes Dokument individuell geregelt werden.

8. Technische Voraussetzungen
Cplace verfügt über Schnittstellen zu vielen Tools. Außerdem ist neben der webbasierten Variante eine On-Premise Lösung vorhanden. Sowohl der Support, als auch die Nutzung sind auf Deutsch und Englisch möglich.

9. Lizenzmodell
Cplace kostet zwischen 15€ und 40€ pro Monat und ist abhängig von der Anzahl der integrierten Apps und der Useranzahl. Die collaboration Factory AG verhandelt jedoch mit jedem Kunden die Preise individuell.

Fazit
Cplace überzeugt in nahezu allen Bereichen ohne Einschränkung. Das Tool kann an die Bedürfnisse eines jeden Nutzers angepasst werden und bietet so zahlreiche Möglichkeiten. Die Appwelt erweitert die Funktionalitäten. Cplace ist daher ein Tool für Unternehmen, die ihr Tool an die eigenen Strukturen flexibel anpassen möchten.

Hinterlassen Sie einen Antwort

Navigate