SaaS-Tools im Überblick: Earliz

Earliz
4 Rue Mortinat
92600 Asnières-sur-Seine
Paris, Frankreich

Website: www.earliz.com

Mitarbeiter: k.A.


Mit einer Kombination aus kollaborativen Arbeiten, agilem und klassischen Projektmanagement und einer intuitiven Bedienung überzeugt Earliz. Jedoch sind die Funktionen in den Bereichen Portfolio- und Dokumentenmanagement stark ausbaufähig.

1. Aufgabenmanagement
Aufgaben können in Earliz nur innerhalb von Projekten im Task Manager angelegt werden. Beim Erstellen einer Aufgabe können Start- und Enddatum, sowie eine Aufwandschätzung festgehalten werden. Außerdem kann ein Verantwortlicher festgelegt und Dateien an die Aufgabe angehängt werden. Abhängigkeiten werden über das interaktive Gantt-Chart eingerichtet und Aufgaben Hierarchien können über die Verwendung von Unteraufgaben geschaffen werden. Die Priorisierung von Aufgaben erfolgt über die Zuordnung eines Status. Hierbei unterscheidet Earliz zwischen „Low“, „Medium“ und „High“. Neben dem Task Manager ist die Funktion „Board“ verfügbar, sie ermöglicht alle Aufgaben in einem Kanban Board einzusehen. Benutzerdefinierte Felder und sich wiederholende Aufgaben sind nicht integriert.

2. Ideen- /Demand Management
Jedes Projekt verfügt über den Reiter „Brainstorming“. In diesem können Notizen, Listen und Spalten erstellt werden. Notizen können Ideen, Anfragen oder Vorschläge enthalten. Über die verschiedenen Spalten, die individuell benannt werden können, kann einer Idee also beispielsweise ein Status oder eine Priorität zugeordnet werden. Während Aufgaben kommentiert werden können, ist dies im Brainstorming nicht möglich, daher können Ideen nicht bewertet werden. Benutzerdefinierte Felder können ebenfalls nicht erstellt werden.

3. Einzelprojektmanagement
Alle Aufgaben können mit ihren Abhängigkeiten in einem Gantt-Chart visualisiert werden. Die Nutzung von Meilensteinen ist allerdings nicht möglich. Es ist möglich aufgewendete Zeiten zurückzumelden und Statusberichte zu generieren. Diese Statusberichte werden auf dem Projektdashboard angezeigt. Es sind keine Funktionen für Risikomanagement und Budgetplanung integriert. Allerdings ist in jedem Projekt der Reiter „KPIs“ verfügbar. In diesem können Diagramme zu verschiedenen Kennzahlen erstellt und stetig aktualisiert werden. Das Arbeiten mit Projektvorlagen oder benutzerdefinierten Feldern ist nicht möglich.                                                                                                   

4. Portfoliomanagement
Ein projektübergreifendes Gantt-Chart ist in der Pro-Version verfügbar. Weitere portfoliospezifische Funktionen, wie das Bilden von Programmen oder projektübergreifenden Berichten sind nicht integriert.

5. Ressourcenmanagement
Über den projektübergreifenden Bereich „Members“ kann die Auslastung der einzelnen Ressourcen in einem Kalender eingesehen werden. Personen können aber auch Teams zugeordnet werden, dies ermöglicht eine Planung auf Teamebene. Weitere Funktionen wie beispielsweise eine Ressourcensimulation oder eine Planungsbewertung sind nicht integriert.

6. Agiles Projektmanagement
Bereits beim Erstellen eines Projektes stehen zwei verschiedene Grundformen zur Auswahl: Zum einen die Version „Planning“ die mit Arbeitsschritten, Deadlines und einem Gantt-Chart arbeitet und zum anderen die agile Version. Während die agile Version nach der SCRUM Methode aufgebaut ist und somit über ein Backlog und eine Sprintplanung verfügt, ist in der Planning Variante ein Kanban Board integriert.

7. Dokumentenmanagement
In Earliz ist im projektübergreifenden Bereich der Reiter „Documents“ integriert. In diesem können Dokumente hochgeladen werden. Es ist nicht möglich die Dokumente in eine benutzerdefinierte Ordnerstruktur zu sortieren, da Earliz lediglich für jedes Projekt einen Ordner erstellt. Funktionen zur Versionierung oder zur Verwendung von Metadaten und spezifischen Nutzerfreigaben sind nicht integriert.

8. Technische Voraussetzungen
Earliz ist als App für iOS und Android erhältlich. Der Support und die Nutzung sind lediglich auf Englisch möglich. Es besteht die Möglichkeit das Tool auf den internen Servern zu installieren. Die On-Premise Variante ist für 20€ pro Monat und Nutzer verfügbar.

9. Lizenzmodell
Earliz ist in drei verschiedenen Versionen erhältlich. Die kostenlose Version ist für drei Nutzer verfügbar und beinhaltet lediglich die Möglichkeit Projekte zu erstellen und die Funktion des kollaborativen Arbeitens mit Hilfe eines Chatmoduls. Weitere Funktionen wie das Gantt-Chart sind erst in der Version „Pro“ erhältlich. Diese Version ist für bis zu zwanzig Nutzer konzipiert und kostet bei zehn Benutzer 35€ pro Monat. Die Zeiterfassung und die Funktionen des Ressourcenmanagements sind Bestandteile der Enterprise Version. Diese Version steht zehn Benutzern für 63€ im Monat zur Verfügung.  

Fazit
Earliz kombiniert Aufgaben- und Einzelprojektmanagement mit projektinternen und projektexternen Kommunikationskanälen. So kann auf der Ebene des einzelnen Projektes variabel zwischen der agilen und der klassischen Projektmanagementmethode gewählt werden. Ein projektinternes Chatmodul erleichtert ebenso wie ein projektexternes Diskussionsforum das kollaborative Arbeiten. Die zusätzlichen Funktionen im Bereich Ressourcenmanagement ergänzen Aufgaben- und Einzelprojektmanagement. Damit eignet sich Earliz insbesondere für Unternehmen, die für jedes Projekt individuell zwischen agilen und klassischen Lösungen wählen wollen. Insgesamt ist Earliz einfach und intuitiv zu bedienen.

Hinterlassen Sie einen Antwort

Navigate