SaaS-Tools im Überblick: paymo

Paymo LLC
Strada Roman Ciorogariu 24,
Oradea 410017
Rumänien

Website: www.paymoapp.com

13 Mitarbeiter


Paymo wurde 2008 gegründet. Das Tool ermöglicht nicht nur Projektmanagement, sondern auch die Kontrolle über Geldflüsse in den Projekten und im gesamten Unternehmen. Im Bereich Ressourcenmanagement enthält Paymo lediglich die Basis Funktionen.

1. Aufgabenmanagement
In Paymo können Aufgaben nur innerhalb von Projekten angelegt werden. Die Aufgaben werden dabei benannt, einem Verantwortlichen zugewiesen und mit einem Fälligkeitsdatum versehen. Außerdem ist es möglich die Aufgabe detailliert zu beschreiben, zu priorisieren und Abhängigkeiten einzurichten. Auch Dateien können angehängt werden. Des Weiteren kann mit einem Kanban Board gearbeitet werden. Aufgabenhierarchien können nicht über die Verwendung von Teilaufgaben geschaffen werden, aber durch übergeordnete Aufgabenlisten. Das Erstellen von sich regelmäßig wiederholenden Aufgaben ist nicht möglich, ebenso wie das Erstellen von benutzerdefinierten Feldern.

2. Ideen- /Demand Management  
Explizit sind keine Funktionen des Ideen und Demand Managements in Paymo integriert. Es besteht allerdings die Möglichkeit eine Liste im Kanban Board als Ideensammlung anzulegen oder unter dem Reiter „Discussions“ Ideen zu veröffentlichen.

3. Einzelprojektmanagement  
In Paymo ist es möglich alle Aufgaben und Meilensteine mit ihren Abgängigkeiten in einem Gantt-Chart zu visualisieren. Außerdem ist ein Projekt Dashboard und ein Projekt Kalender vorhanden. Weiter besteht die Möglichkeit Zeiten für Aufgaben zurück zu melden und Projektvorlagen zu erstellen und mit diesen zu arbeiten.
Weitere Funktionen für sind nicht integriert, so ist beispielsweise das Erstellen von benutzerdefinierten Felder nicht möglich.

4. Portfoliomanagement  
Im Bereich Portfoliomanagement ist es lediglich möglich alle Projekte in einem Gantt-Chart an zu zeigen. Ansonsten sind keine Funktionen des Portfoliomanagements in Paymo integriert.

5. Ressourcenmanagement  
Paymo ermöglicht Ressourcenplanung auf der Ebene der einzelnen Personen und des Teams. Außerdem kann die Ressorucen Auslastung angezeigt und so Konflikte gelöst werden. Auch ein Ressourcenkalender ist vorhanden.

6. Agiles Projektmanagement  
Im agilen Projektmanagement verfügt Paymo über zwei Funktionen. Zum einen ist ein Product Backlog vorhanden, zum anderen ein Kanban Board. Ein Burndown Chart ist ebenso wie der Sprint Backlog nicht verfügbar.

7. Dokumentenmanagement 
In Paymo ist es lediglich möglich alle Dokumente an einem zentralen Ort zu sammeln. Weitere Funktionen sind nicht integriert.

8. Technische Voraussetzungen  
Paymo ist als App sowohl für Android, als auch für iOS erhältlich. Die Nutzung und der Support stehen lediglich auf Englisch zur Verfügung.

9. Lizenzmodell  
Die Basic Version ist für 4.96$ pro Monat und Benutzer erhältlich. Sie beinhaltet das Aufgabenmanagement inklusive Kanban Board und die Möglichkeit der Zeiterfassung. Die Business Version  beinhaltet zusätzlich beispielsweise die projektvorlagen, das Rechnungswesen, die Reports und das Ressourcenmanagement. Sie ist für 11.95$ pro Monat und Benutzer erhältlich. Die Version „Professional“ beinhaltet alle beschriebene Funktionen und kostet 24.95$ pro Benutzer und Monat.

Fazit  
Paymo ist intuitiv zu bedienen und verfügt über eine übersichtliche Benutzeroberfläche. Das Tool überzeugt vor allem im Aufgabenmanagement. Im Einzelprojektmanagement fehlen einige Funktionen wie beispielsweise eine Meilensteintrendanalyse oder Funktionen zum Risikomanagement um eine umfassendes Lösung darzustellen. Die Funktionen der Kosten- und Finanzüberwachung und -bearbeitung sind jedoch sehr umfangreich und ermöglichen einen guten Überblick.

Hinterlassen Sie einen Antwort

Navigate