SaaS-Tools im Überblick: Projectworx

MByte Software Development GmbH
Huemerstraße 23
4020 Linz
Österreich

Website: www.projectworx.net 

Mitarbeiter: k.A.


Projectworx möchte eine ganzheitliche Lösung für das Projektmanagement darstellen. Dafür ermöglicht das Tool nicht nur die Planung von Projekten und Aufgaben, sondern auch  von Kosten und Ressourcen. Außerdem ist mit Projectworx Zeiterfassung und eine zentrale Dokumentenverwaltung möglich.

1. Aufgabenmanagement
Aufgaben werden in Projectworx über eine Maske erstellt. In diese können Termine eingetragen werden wie Start- und Fälligkeitsdatum aber auch der Liefertermin. Außerdem können Aufgaben Projekte, Vorgänge und Verantwortliche zugeordnet werden. Kategorisiert werden Aufgaben über ihren Status, den Aufgabentyp, die Bewertung und die Priorität. Aber auch der geplante Aufwand der Aufgabe wird festgehalten. Eine detaillierte Aufgabenbeschreibung ist ebenso möglich, wie das Hinzufügen von Dokumenten, das Einrichten von Abhängigkeiten und das Erstellen von Teilaufgaben. Über die Teil- und Unteraufgaben und das Zuordnen zu Vorgängen werden Hierarchien geschaffen. Es ist nicht möglich wiederholende Aufgaben und benutzerdefinierte Felder zu erstellen. 

2. Ideen- /Demand Management  
Ideen und Demand Management ist nicht in Projectworx integriert.

3. Einzelprojektmanagement
Innerhalb eines Projektes können Aufgaben erstellt, hierarchisch strukturiert und geordnet werden. Alle Aufgaben können in einem Gantt-Chart visualisiert werden, ebenso wie Meilensteine und die dazugehörigen Abhängigkeiten. Der aktuelle Status eines Projektes wird im Projektdashboard angezeigt. Das Dashboard verfügt dabei über weitere verschiedenen Berichtsmöglichkeiten, wie den Kostenstand, eine Meilenstein-Trend-Analyse oder die offenen Aufgaben nach Prioritäten sortiert. Die Möglichkeiten der Budgetplanung sind ebenso integriert, wie Projektvorlagen und die Zeitrückmeldung. Das Einpflegen und Überwachen von Risiken ist nicht möglich. Außerdem ist kein Projektkalender vorhanden.

4. Portfoliomanagement  
Im Bereich Portfoliomanagement besteht die Möglichkeit alle Projekte in einem gemeinsamen Gantt-Chart zu visualisieren, sowie Berichte projektübergreifend zu generieren. Weitere Funktionen wie beispielsweise eine Planungsbewertung oder das Priorisieren von Projekten mit Hilfe eines Scoring-Systems ist nicht möglich.

5. Ressourcenmanagement  
Personelle Ressourcen können aus einem Pool in Projekte und Aufgaben eingelastet werden. Außerdem können Ressourcen zu Teams zusammengefasst werden. Dies ermöglicht eine Planung auf Teamebene. Des Weiteren ist es möglich die Auslastung der Ressourcen in einem Ressourcenkalender anzeigen zu lassen. Ressourcensimulation und weitere Funktionen sind allerdings nicht integriert.

6. Agiles Projektmanagement 
Es sind keine Funktionen des agilen Projektmanagements in Projectworx integriert.

7. Dokumentenmanagement 
Es ist möglich Dokumente an einem zentralen Ort zu sammeln und in Ordnern zu strukturieren.

8. Technische Voraussetzungen 
Projectworx ist auf Deutsch und Englisch verfügbar, ebenso wie der Support. Es besteht die Möglichkeit das Tool auf den eigenen Servern zu installieren.

9. Lizenzmodell  
Die Serverlizenz kostet einmalig 3.200€ zuzüglich der Benutzerprofile. Die Benutzerprofile unterscheiden sich in ihren Berechtigungen. Der Basisbenutzer kostet 320€ und der „Standard“-Typ ist für 420€ verfügbar. Der uneingeschränkte Benutzertyp „Full“ kostet 550€.
Die webbasierte Version hingegen kostet 140€ pro Monat. Hinzukommen die Lizenzen für die Benutzer. Diese belaufen sich zwischen 15 und 25€ pro Lizenz.

Fazit
Projectworx überzeugt vor allem in den Bereichen Aufgaben- und Einzelprojektmanagement. In beiden Bereichen fehlen nur wenige Funktionen wie beispielsweise sich wiederholende Aufgaben oder ein Projektkalender. Das Ressourcenmanagement hingegen verfügt nur über wenige Funktionen, die allerdings einen guten Überblick gewähren. Insgesamt ist projectworx übersichtlich und benutzerfreundlich gestaltet.

Hinterlassen Sie einen Antwort

Navigate