SaaS-Tools im Überblick: todoist

Doist

Website: www.todoist.com 

Keine Angabe über die Anzahl der Mitarbeiter und die Niederlassung des Unternehmens möglich.


Das aus England stammende Tool „todoist“ ist vor allem für das Managen von Aufgaben gedacht. Es überzeugt vor allem durch das schlichte Design und die leichte Handhabung.

1. Aufgabenmanagement
Beim Erstellen einer Aufgabe in todoist ist es möglich die Aufgabe zu benennen und einer Person zuzuweisen. Außerdem kann ein Fälligkeitsdatum bestimmt und die Aufgabe über drei verschieden farbige Labels priorisiert werden, auch das Einrichten von Aufgaben, die sich in einem bestimmten Rhythmus wiederholen ist möglich. Aufgabenhierarchien werden über die Sortierung zu Haupt- und Unteraufgaben geschaffen. Dateien an Aufgaben anhängen ist in der kostenpflichtigen Version genauso möglich, wie das Einstellen von Erinnerungen. Aufgaben können außerdem per Drag and Drop in verschiedenen Listen eingeordnet werden. Diese Listen können Projekte oder übergeordnete Themengebiete darstellen.

Die App „Boards“ ermöglicht, die Visualisierung der Aufgaben in einem Kanban Board. Die App wurde explizit dafür von todoist entwickelt. Das Einrichten von Abhängigkeiten zwischen Aufgaben ist in todoist nicht möglich.

2. Ideen- /Demand Management  
Eine Liste kann als Ideensammlung angelegt und diese Ideen darunter kommentiert werden, doch explizit verfügt todoist nicht über Funktionen, die sich für das Ideen-/ Demand Management eignen.

3. Einzelprojektmanagement 
Es ist möglich ein Projekt in verschiedene Teilprojekte zu untergliedern und die Verwendung verschiedener Projektvorlagen ist in der Premiumversion ebenfalls möglich. Die Darstellung der Aufgaben eines Projektes in einem Kalender ist, nach einer Registrierung über Apple Calendar, Outlook oder Google Calendar, vorhanden.

4. Portfoliomanagement  
Portfoliomanagement ist nicht integriert.

5. Ressourcenmanagement  
Es ist lediglich möglich personelle Ressourcen aus dem eigenen Team in ein Projekt einzulasten oder ihnen eine Aufgabe zuzuteilen.

6. Agiles Projektmanagement  
Über die zusätzliche App „Boards“ ist es möglich die Aufgaben in einem Kanban Board darzustellen. Ansonsten verfügt todoist über keine Funktionen des agilen Projektmanagements.

7. Dokumentenmanagement 
Dokumente können nur an Aufgaben angehängt werden, es gibt also keine zentrale Dokumentenablage.

8. Technische Voraussetzungen  
Todoist ist als App sowohl für iOS, als auch für Android verfügbar. Der Support und die Nutzung ist auf Deutsch und Englisch vorhanden.

9. Lizenzmodell  
Die Basis Version von todoist ist kostenlos. Die Business Version ist für 31.99€ pro Nutzer und Jahr verfügbar.

Fazit  
Todoist ist vor allem für kleine Teams geeignet, die ihr Aufgabenmanagement an einem zentralen Ort verwalten wollen. Im Aufgabenmanagement verfügt dieses Tool über nahezu alle Funktionen. Lediglich das Einrichten von Abhängigkeiten und das Erstellen von benutzerdefinierten Feldern ist nicht möglich.

Hinterlassen Sie einen Antwort

Navigate