Changemanagement

7 Posts Zur Startseite

3 Tipps für ein erfolgreiches Wissensmanagement

Nach zwei Blog-Einträgen, die eine Einführung zum Wissensmanagement darstellen sollten, möchte ich Ihnen nun konkrete Tipps an die Hand geben, wie Sie bei Ihnen im Unternehmen Wissensmanagement besser leben können. Für ein erfolgreiches Wissensmanagement sollten Sie: 1. Wissensmanagement richtig einführen! Dieser Tipp klingt ziemlich redundant, Sie können sich aber nicht vorstellen, wie viele Unternehmen am Thema Wissensmanagement scheitern, nur weil die Einführung von Wissensmanagement nicht ordentlich und strukturiert war. Setzen Sie zuerst eine Basis auf, auf der Sie später einmal aufbauen können. Pilotprojekte oder auch die Einführung nur in bestimmten Abteilungen kann sinnvoll sein.   2. Immer am Ball bleiben! Die Prozesse und Ideen dürfen nicht in Vergessenheit geraten, sondern sollten ständig gelebt werden. Wenn Sie stetig Wissensmanagement auch leben, gehen die Prozesse langsam in Routinen über und Sie müssen sich nicht immer wieder neu daran erinnern, dass vor langer Zeit Regeln für Wissensmanagement aufgestellt wurden. 3. Die Rolle eines…

Wie kann man Organisationen lernfähig machen?

Das Konzept der „lernenden Organisation“ wurde maßgeblich von Peter M. Senge geprägt und wird seit geraumer Zeit in Wissenschaft und Praxis heiß diskutiert. Der Grundgedanke besteht grundsätzlich darin, dass Unternehmen auf Basis Ihrer Informationsverarbeitungsprozesse und der damit verbundenen Wissensänderung lernen, sich besser auf ihre Umwelt einzustellen. Es handelt sich um einen fortwährenden Prozess, der es Organisationen abverlangt, sich kontinuierlich auf allen Ebenen weiterzuentwickeln. Das Konzept geht dabei über die bloße Lösung von Problemen hinaus. Peter M. Senge beschreibt in diesem Zusammenhang fünf Fertigkeiten (Disziplinen), die seiner Meinung nach einen nicht unerheblichen Einfluss auf den Erfolg einer lernenden Organisation besitzen: Personal Mastery – Persönliche Meisterschaft Diese Fähigkeit beinhaltet das kontinuierliche Streben nach der persönlichen Weiterbildung und Persönlichkeitsentwicklung aller Mitglieder einer Organisation. Mental Models – Mentale Modelle Bei der Fähigkeit „Mental Model“ geht es primär um die Reflexion unserer eigenen, inneren Bilder, Annahmen und individuellen Glaubenssätze, um diese anschließend zum Gegenstand der…

Warum unser Gehirn Routine liebt und Veränderung so schwierig macht!

Jeder Mensch hat Gewohnheiten, denn diese bestimmen unser Leben. Gewohnheiten sind Verhaltensweisen und Vorgänge, die in der Regel völlig automatisch und unbewusst ablaufen. Sei es die morgendliche Tasse Kaffee oder die kalte Dusche um erfolgreich in den Tag zu starten. Am Arbeitsplatz angekommen wird unabhängig von der Außentemperatur und zum Leidwesen vieler KollegInnen erstmal 10 Minuten stoßgelüftet. Aber warum tun wir eigentlich, was wir tun? Was genau prägt unsere Gewohnheiten und warum ist es so vermeintlich schwer, alte Gewohnheiten abzulegen bzw. diese zu verändern?

Die vier apokalyptischen Reiter des Change-Managements – Diese Fehler sollten Sie vermeiden!

Die vier apokalyptischen Reiter des Change-Managements – Diese Fehler sollten Sie vermeiden!
Es ist kein Geheimnis, dass eine Vielzahl an Veränderungsprojekten nicht zum gewünschten Erfolg führen. Die meisten Studien zum Thema Change-Management zeigen, dass immer noch zwischen 60 und 70 Prozent aller Veränderungsvorhaben in Unternehmen scheitern. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Die folgenden vier Kardinalfehler haben es besonders in sich, da jeder einzeln für sich das Potential birgt, ein komplettes Veränderungsprojekt scheitern zu lassen.

Navigate