Veränderung beginnt bei jedem selbst

Veränderung beginnt bei jedem selbst. Menschen müssen ihre Gewohnheiten ablegen, müssen ihre Komfortzonen verlassen und sich neuen Herausforderungen/Aufgaben stellen. Veränderung ist demzufolge nicht immer mit positiven Gefühlen verbunden. Insbesondere zu Beginn einer jeden Veränderung müssen die Beteiligten all Ihre Energie mobilisieren, um sich selbst in Bewegung zu setzen und die Veränderung aktiv mitzugestalten.

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und machen Sie eine kleine Übung, die Ihnen hilft, Ihre Energie zu erhöhen und sich auf die bevorstehende Veränderung zu fokussieren. Dabei kann es sich um eine ganz persönliche Veränderung, ein bevorstehendes berufliches Change-Vorhaben oder eine Veränderung handeln, in der Sie mittendrin stecken. Halten Sie hierzu Ihre wichtigsten Gedanken zu folgenden Fragen fest: 

Herausforderungen Richten Sie Ihren Blick auf Ihr Inneres. Betrachten Sie sich selbst und Ihr Umfeld. Denken Sie an Ihre Zielsetzungen, an Themen wie Kommunikation und Führung. Welches sind die drei wichtigsten Herausforderungen/Aufgaben, die Sie im Zuge der Veränderung für sich persönlich sehen?

Innerer Widerstand Was hält Sie davon ab, loszulegen oder mitzumachen? Wo kommen Ängste oder Unsicherheiten hoch?

Energie Was im Konkreten müsste passieren, dass Sie sich noch heute diesen Herausforderungen/Aufgaben stellen? Aus welchen Energiequellen schöpfen Sie die notwendige Kraft und Entschlossenheit? Was treibt Sie an? Wo verspüren Sie Lust mitzugestalten?

Ihre Gemeinschaft Welche Personen gehören zu Ihrem Team? Was wünscht sich Ihr Team?

Hubschrauber Schauen Sie von oben auf Ihre Situation und stellen Sie sich folgende Fragen. Was sind Ihre heutigen Schwerpunkte? Womit sind Sie aktuell beschäftigt?

Loslassen Denken Sie jetzt an die Situation nachdem die Veränderung stattgefunden hat. Was von dem, das Sie heute tun, werden Sie in Zukunft nicht mehr, oder anders machen?

Samen Denken Sie an die neue Ausrichtung. Was von dem, was Sie heute machen, fördert bereits die neue Umgebung/Struktur?

Menschen Mit welchen Personen sind Sie verbunden? Welche Personen können Sie bei der Bewältigung Ihrer Herausforderungen/Aufgaben unterstützen? Wer hat Interesse an der Entwicklung, wer hat Macht, etwas zu bewegen?

Aktionen Welche praktischen ersten Schritte werden Sie die nächsten drei Tage angehen? Welche Vorbereitungen müssen hierfür getroffen werden? Was benötigen Sie und was bringen Sie mit ein?

 

Quellen:
Scharmer, C. (2014): Theorie U: Von der Zukunft her führen: Presencing als soziale Technik.

Hinterlassen Sie einen Antwort

Navigate